Heimat großer Töchter

24. September 2017

Das war der Tag des Denkmals in der Steiermark 2015


Die Steiermark hat drei Tage gefeiert!

Den Beginn machten die Ziviltechnikerinnen schon am 25. September, die zu einer Vernissage ins Bundesdenkmalamt luden, und ein Gitarrenkonzert war der Auftakt im Hammerwerk Roob in Ligist. Am Samstag dann der nächste Höhepunkt: die Führung bei Kerzenlicht in der Beletage im Grazer Schloss Eggenberg.
Und auch in der Tabakhütte in Ilz luden die Verantwortlichen schon am Vorabend zu einem Gespräch mit Zeitzeugen des Tabakanbaus. Spannend!

ORF Steiermark heute sendete am Vorabend den Wetterbericht von der Dorfschmiede Tilp aus Stubenberg - da war es also sicher, das Wetter wird halten. Neben den vielen Angeboten unter Dach waren daher auch die Stadtrundgänge und Mitmachaktionen im Freien gut besucht.

Heuer nutzten viele gleich mehrere Angebote, es ging also im wahrsten Sinn des Wortes heiß her auf der „Denkmalralley“ von Graz beim Hl. Florian – nach Retznei zum Kalkbrennofen – weiter zur Brandübung nach Feldbach und in die ehem. Tabakfabrik in Fürstenfeld – über die Tabakhütte von Burgau – und zurück zum Rauchstubenhaus in Waisenegg.

Gemütlicher waren da schon die Bahnfahrten in Eisenerz und Graz. Jedenfalls war die Begeisterung spürbar und den ProgrammpartnerInnen war die Freude über das Interesse ins Gesicht geschrieben. Ihnen gebührt ein herzlicher Dank!