Heimat großer Töchter

24. September 2017

Das war der Tag des Denkmals in Vorarlberg 2014


Bei strahlendem Herbstwetter nutzen zahlreiche interessierte Besucher_innen die Möglichkeit, das kulturelle Erbe unseres Ländles kennen zu lernen. Offene Türen zu versteckten Schätzen und Geschichten: Während der European Heritage Days (EHD) präsentierte sich die Vielfalt der Denkmale – vom einzelnen Bildstock in der Kulturlandschaft bis zum Gesamtkunstwerk.

Allein in Vorarlberg präsentieren 54 Orte und Programmpunkte unter dem diesjährigen Motto <Illusion> Kulturgenuss und Denkmalpflege unter vielseitigen Aspekten. Von Bregenz bis ins Montafon, vom Bregenzerwald bis ins Leiblachtal – überall gab es  spannenden Führungen, Lesungen, Geschichten und vieles mehr. Besonders viel los war natürlich in Dornbirn. Über 2.300 Besucher_innen entdeckten, dass die größte Stadt des Landes doch einiges mehr zu bieten hat als man auf den ersten Blick denkt.

„Der Erfolg des diesjährigen Tags des Denkmals freut uns sehr. Es zeigt, dass ein großes Interesse daran besteht, die Heimat auf neue Art und Weise kennen zu lernen. Die Menschen möchten mehr über die Geschichte erfahren und diese können Denkmale anschaulich erzählen. Durch das Erlebnis im Denkmal wird Vergangenheit und Geschichte verständlich“, freut sich Landeskonservatorin DIin Mag.a Barbara Keiler.