< Feuer und Flamme >

27. September 2015

Das war der Tag des Denkmals 2014

So viel österreichweites Interesse am gebauten Kulturerbe gab es noch nie: rund 73.000 Besucher_innen am Tag des Denkmals 2014 unter dem Motto < Illusion >. Das Organisationsteam im Bundesdenkmalamt bedankt sich herzlich bei allen Kulturinteressierten für Ihren Besuch, bei allen Mitwirkenden für ihr Engagement, bei den Medien für ihre Berichterstattung und bei allen Denkmaleigentümer_innen, die den freien Zutritt zu den denkmalgeschützten Orten erst möglich gemacht haben. Auf ein Wiedersehen am nächsten Tag des Denkmals am 27. September 2015 unter dem Motto "Feuer und Flamme"!

Was ist der Tag des Denkmals?

Der Tag des Denkmals ist der österreichische Beitrag zur europäischen Initiative der European Heritage Days (EHD) und die einzige Großveranstaltung für das materielle Kulturerbe in Österreich.

Mit dem österreichischen Thema < Illusion > wurde die Tatsache ins Bewusstsein gerückt, dass die Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit in Kunst und Kultur seit jeher eine wichtige Rolle spielt. Ich freue mich, dass sie sich so zahlreich am Tag des Denkmals zum Hinterfragen, Nachdenken und besonders zum
Staunen anregen ließen!

Dr. Josef Ostermayer, 
Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien
© Graphische, Foto Bergmeier und Nitsche
Mit rund 290 Programmpunkten haben wir am Tag des Denkmals 2014 das kulturelle Erbe unter dem Aspekt der < lllusion > präsentiert. Wir danken den rund 73.000 Besucher_innen, dass sie sich auf das Spiel mit der Wirklichkeit in Kunst und Kultur eingelassen haben. Unser Dank gilt besonders den Denkmaleigentümer_innen und Partner_innen des BDA für das Engagement bei diesem österreichweiten Fest der Kultur!

Dr. Barbara Neubauer, Präsidentin des Bundesdenkmalamtes
   
Wollen Sie dabei sein?
Sie sind Eigentümerin oder Eigentümer eines denkmalgeschützten Objekts?
Sind Sie interessiert am Tag des Denkmals
und wollen dabei sein?
Melden Sie sich unter: tdd@bda.at